Herzlich Willkommen im
„Domicil am Klostergarten“

Angenehm Wohnen, in ansprechenden Räumlichkeiten mit Komfort und schönem Ambiente, mit Freunden und netten Bekannten in der Nähe, inmitten einer schönen Landschaft – wer möchte das  nicht. Die Zeit nach dem Arbeitsleben ist auch gleichsam eine Zeit der Ungebundenheit, man kann für sich planen, ein bequemes, komfortables Zuhause suchen, mit so wenig täglichem Aufwand wie möglich und so viel Annehmlichkeiten und Hilfen wie gewünscht.

Wir bieten Ihnen dieses Zuhause in Sicherheit und Geborgenheit in unsrem Seniorenwohnpark „Domicil Am Klostergarten“ am Südrand von Aschendorf, auf dem Areal des alten Franziskanerklosters. 

Wer zu uns zieht, der möchte sich ohne Barrieren und Stolperstellen in Fluren und Räumen bewegen, ohne eigene anstrengende Gartenarbeit gepflegte Grünanlagen genießen, aus einem breit gefächerten Kultur – und Freizeitangebot auswählen und sich über kurze Wege mit Partnern fürs Hobby oder auch einfach für interessante Gespräche treffen können. Das verstehen wir unter „Lebensfreude im Alter“ und deshalb lautet so das Motto unserer Seniorenwohnanlage, Sinnbild unserer Philosophie. 

Wir sind bemüht, jedem älteren Menschen die für ihn passende Lebensform zu ermöglichen, die seine persönliche Freiheit und das Ungebunden sein unterstützt, ihm aber auch die Sicherheit gibt, bei gesundheitlichen Einschränkungen umgehend alle erdenklichen Hilfen zu erhalten. Das heißt konkret: Angebote für selbständiges Wohnen mit individuell zugeschnittenem Service- und Betreuungscharakter bis hin zu einer individuellen Pflege nach einem ganzheitlichem Konzept – bei Wahrung der gewohnten Lebensqualität. 

Besuchen Sie uns, lernen Sie uns kennen. Einen alten Baum verpflanzt man nicht? Wir zeigen Ihnen das Gegenteil. In jedem Alter mobilisiert Neues die Lebenskräfte. Hier ist es die schöne Umgebung, der Service, das Zusammensein mit Gleichaltrigen und Menschen jeden Alters, denn wir alle, Mitarbeiter und Bewohner, pflegen ein familiäres Miteinander, respektieren aber auch Zurückgezogenheit.

„Wichtig ist nicht, wie alt man ist, 
sondern wie man alt ist.“
(Gerhard Kocher)